Budo

Streben nach einem starken, gesunden und flexiblen Geist.

Budo im Shirasagi Dojo 白鷺道場

Budō – der Weg der Kampfkünste

Einflüsse des »Zen« und des »« vereinen technische Aspekte der Kampfkunst mit den Methoden der Selbst-Verwirklichung. »Budō beginnt dort, wo die Technik aufhört.« sagt man und meint damit, dass Budō eine Kunst ist, die man sein ganzes Leben lang übt.

Dieser Weg findet sich in der Silbe »Do« - eine Methode der inneren Sammlung und Zentrierung. Ein Lehrprinzip, in dem der Prozess, das Tun, wichtiger ist als das Ergebnis.

Übertragen auf das Leben, ermöglicht Ihnen die Übung des Karatedo eine Form der Achtsamkeit gegenüber körperlichen und geistigen Konfrontationen.

Budo Gespräche mit Sensei Laupp 9. Dan hanshi

Sensei Joachim Laupp 9. Dan Hanshi – Stiloberhaupt des Europäischen »Okinawa Shorinryu Shidokan Karatedo« – spricht über die Zusammenhänge von Budō und Kampfkunst. Seine Erfahrungen und sein Wissen sind unschätzbar wertvoll für die Dojo-Gemeinschaft.

In der Übung streben wir danach, Geist, Technik und Körper zu vereinen; seinen Charakter entwickeln; den Sinn für Moral zu stärken; und ein respektvolles Auftreten zu pflegen.

Standhaft praktiziert, werden diese Eigenschaften dem Charakter des Übenden innewohnend. Wie bereits erwähnt, dienen die Budo-Künste als Weg zur Selbst-Vervollkommnung.

Diese Erhebung des menschlichen Geistes wird zu sozialem Wohlstand und Harmonie beitragen und letztendlich den Menschen der Welt zugute kommen.


Die sieben Tugenden

1. Gi (義)
Gerechtigkeit, Aufrichtigkeit

2. Yu (勇)
Mut

3. Jin (仁)
Güte, Mitgefühl

4. Rei (礼)
Höflichkeit

5. Makoto (誠)
Wahrheit und Wahrhaftigkeit

6. Meiyo (名誉)
Ehre

7. Chugi (忠義)
Loyalität, Pflicht-Bewusstsein

Die Einbeziehung dieser Tugenden in die tägliche Übung ist wichtig, um den Missbrauch von Kampffertigkeiten zu verhindern. Es ist wichtig, dass Geist und Körper zusammen geformt werden, bis Gedanken und Handlungen vereint sind.

Shirasagi Dojo白鷺道場 Meditation

Mokusō

Jede Übung im Shirasagi Dojo 白鷺道場 beginnt und endet mit Mokusō. Die Meditation fokussiert die Einheit von Atmung, Konzentration und innere Haltung.

Die richtige geistige Haltung entfalten (Respekt, Wertschätzung, Achtung) - gegenüber sich Selbst und seinen Mitschülern, gegenüber den Meistern und gegenüber den Traditionen der Schule – ist ein wichtiger Aspekt der Etikette (Sahō).

Auf diese Weise strahlt das Herz der Kampfkunst auch nach Außen in die Gesellschaft und macht den Weg des Karatedo nicht nur im Dojo sichtbar.

»Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt.«
(Funakoshi Gichin)

Anmeldung

Authentische Kampfkunst erlernen im traditionellen Shirasagi Dojo 白鷺道場 in Chemnitz.

© 2022 - David Deinert - Okinawa Shorin-Ryu Shidokan Shirasagi Dojo Chemnitz/Bernsdorf   Impressum   //   Datenschutz